Scalable Capital Erfahrungen: Sparplan, Aktien, ETF und Crypto zu unschlagbaren Kosten?

Scalable Capital hat als Neobroker den deutschen Depotanbieter-Markt ordentlich in Bewegung gebracht. Mit extrem guten Konditionen macht der Anbieter klassischen Brokern aber auch Neobrokern wie Trade Republic ordentlich Konkurrenz. Hier zeige ich euch meine persönlichen Erfahrungen mit Scalable Capital inklusive Einblick in mein Depot. Viel Spaß!

0 /25

DEPOT-STECKBRIEF:
DAS WICHTIGSTE AUF EINEN BLICK

VORTEILE

Große Auswahl an ETFs, Fonds und Aktien. Auch mein Favorit Vanguard FTSE All World (A1JX52 / A2PKXG)
Extrem günstig für Sparplan-Anleger, Keine Fremdkostenpauschale oder Ausgabeaufschläge. Kostenloses Anlegen möglich.
Gute, günstige Konditionen für Einzelaktien-Trades (über Gettex)
Intuitive App als auch Webanwendung
Entnahmeplan und Dynamik verfügbar
Lastschrifteinzug möglich (= Sparpläne automatisierbar)

NACHTEILE

Konditonen & Gamification können zu vielen Trades animieren, gleichzeitig aber nur eingeschränkte Trading-Funktionalitäten/Tools
Wertpapier-Handel nur über Gettex und XETRA
Keine "echten"/direkten Crypto-Investments
Kein Gemeinschaftsdepot möglich, kein Kinderdepot möglich
Kein Demokonto
Datenschutzpanne bei Scalable Capital Ende 2020

FÜR ETF-SPARPLAN-INVESTOREN:

5/5

FÜR EINZELAKTIEN-INVESTOREN:

5/5

FÜR TRADER VON AKTIEN & ZERTIFIKATEN:

4/5

FÜR DAYTRADER VON CRYPTOS:

2/5

FÜR CRYPTO-SPARPLAN-INVESTOREN:

3.5/5
💰 DepotgebührenFree Broker: kostenlos, alle Sparpläne kostenlos
Prime Broker & Prime+: 2,99€ bzw. 4,99€ pro Monat, alle Sparpläne kostenlos
💲 OrdergebührenFree Broker: 0,99€ pro Trade (mit wenigen Ausnahmen)
Prime Broker & Prime+: kostenlos ab 250€ Odervolumen, sonst 0,99€ pro Trade; XETRA 3,99€ + Handelsplatz-gebühren
🌱 Sparplan-Summe
ab 1 € schon möglich
🗓 Ausführungs-Intervallmonatlich, zweimonatlich oder quartalsweise
zum 1., 4., 7., 10., 13., 16., 19., 22. oder 25. eines Monats
🗺 Angebot>7000 Aktien, >2000 Fonds und ETFs, >375000 Zertifikate & >10 Cryptos (Hauptbörse: Gettex)
✏ Sparplan-Änderungenjederzeit kostenlos möglich
👩‍💻 Sonder-Featuresinklusive Roboadvisor,  Aktiensparplänen, Auswahl an Crypto-ETPs & Crypto-Sparplänen

1) Der Anbieter: Wie seriös ist Scalable Capital?

Die Scalable Capital GmbH bietet Services für Online-Vermögensverwaltung (= Roboadvisor „Scalable Wealth“) und Online-Depot-Services an („Scalable Broker“). Gegründet wurde das Unternehmen 2014 mit dem Fokus auf den Roboadvisor, in den letzen Jahren wurde das Depot-Geschäft allerdings aufgebaut und hat ordentlich Schwung in die deutsche Aktienkultur gebracht. Der Hauptsitz befindet sich in München. Bei dem Fintech sind über 200 Mitarbeiter angestellt, insgesamt werden über 10 Milliarden € von über 600.000 Anlegern verwaltet (laut ScalableCapital-Website Nov. 22).

Wenn ihr über ScalableCapital euer neues Depot eröffnet, werden euer Verrechnungskonto und sämtliche Depot-Services entweder in Kooperation mit der Baader Bank, einer renommierten deutschen Bank, welche auch selbst Services für den Wertpapierhandel anbietet oder über die ING-DiBa AG abgewickelt (falls ihr über ING das Konto eröffnet). Das Unternehmen und die Partner unterliegen damit den deutschen Regularien für Wertpapierhandel und den deutschen Aufsichtsbehörden. Deine Wertpapiere im Depot gelten im Falle von Insolvenz demnach als Sondervermögen und dein Geld auf dem Verrechnungskonto unterliegt der deutschen Einlagensicherung.

Scalable Capital wird noch immer von Erik Podzuweit und Florian Prucker geführt. Ebenso sind neben den Gründern namhafte Unternehmen wie BlackRock und Tencent beteiligt an ScalableCapital. Alles in allem ist Scalable-Capital also ein junger aber gut etablierter Anbieter von Finanzservices, der mit namhaften, großen Partnern zusammen arbeitet.

2) Die Konditionen: Was kostet das Investieren bei Scalable Capital?

Wie die meisten anderen Neobroker auch, wirbt Scalable Capital mit extrem günstigen Konditionen, die jeweils für die verschiedensten Anlegertypen interessant sein dürften. Wie genau die wichtigsten Konditionen und Gebühren aussehen, schauen wir uns nun an.

2.1) Die 3 Depotmodelle: Unterschiede bei Free Broker, Prime Broker und Prime Broker flex

Der Broker von Scalable Capital bietet 3 verschiedene Depotmodelle an.

Im ersten Broker-Modell, dem Free Broker, sind bereits viele Leistungen komplett kostenlos. Es gibt keine Depotgebühr, keine Kosten auf dem Verrechnungskonto und auch ETF-Sparpläne und Aktien-Sparpläne kosten euch nichts und sind ab 1€ verfügbar. Normale Einzahlungen sind ebenso kostenlos und via Lastschrifteinzug beim Sparplan möglich. Auch das Handeln mit „PRIME“-ETFs ist kostenlos, also für bestimmte ETFs bestimmter Anbieter. Für den Handel mit Aktien, Nicht-Prime-ETFs und Fonds bezahlt ihr über gettex pro Trade 0,99€, egal wie hoch eure Anlagesumme ist. Bei Fonds kann ebenso ein Ausgabeaufschlag bis zu 5% fällig werden. Beim Handel über XETRA zahlt ihr 3,99€ pro Kauf/Verkauf und zusätzlich mindestens 1,50€ bzw. 0,01% eures Trade-Volumens. Für Crypto–ETPs zahlt ihr pro Trade 0,99€ sowie 0,99% Spreadgebühren pro Trade als auch pro Sparplanausführung. Derivate-Handel kostet euch 3,99€ pro Trade.
Fazit: Dieses Modell eignet sich damit ideal für Sparplan-Anleger und Wenig-Trader.

Das zweite Broker-Modell, der PRIME Broker kostet euch monatlich 2,99€, die jährlich bezahlt werden – bietet on top aber natürlich ein paar verbesserte Konditionen. Wie beim Free Broker auch gibt es keine Depotgebühr, keine Kosten auf dem Verrechnungskonto und auch ETF-Sparpläne und Aktien-Sparpläne kosten euch nichts. Allerdings sind die Kosten für den Handel mit Aktien etwas verbessert: Ihr bezahlt über gettex bei Trades über 250€ keine Ordergebühren mehr (statt 0,99€).
Für Crypto-ETPs zahlt ihr pro Trade unter 250€ insgesamt 0,99€ und reduzierte 0,69% Spreadgebühren pro Trade. Über 250€ entfallen die 0,99€. Die Spreadgebühren allerdings wie im FreeBroker auch pro Sparplanausführung. Derivate-Handel kostet euch weiterhin 3,99€ pro Trade. Der Handel über XETRA kostet generell weiterhin gleich viel. Anders als beim FreeBroker könnt ihr auch unbegrenzt Preisalarme auf einzelne Wertpapiere setzen. 
Fazit: Dieses Modell bietet eignet sich damit ideal für Viel-Trader denen es nichts ausmacht, nur an 1-2 Börsen zu handeln, als auch für Sparplan-Anleger, die immer wieder gerne mal Trades über 250€ durchführen.

Das teuerste Broker-Modell, der PRIME+ Broker (ehemals Prime Broker flex) kostet euch monatlich 4,99€, die monatlich bezahlt werden. Die Gebühren fürs Handeln sind dieselben wie beim Prime-Broker. Ihr habt aber alle PRIME Features. Ich sehe allerdings keine konkreten, eindeutigen Vorteile durch dieses Broker-Modell gegenüber der Variante für 2,99€ im Monat – außer, dass du beim Prime+ Broker deine Rechnung monatlich im Voraus zahlst, und beim Prime-Broker jährlich im Voraus.

UPDATE Q1/23: Aktuell erhaltet ihr beim Prime+ Broker 2,3% Zinsen auf euer Tagesgeld. Für Anleger mit mehreren Trades ist das ein gutes Goodie! 2% gibt es allerdings auch bei der ING* und Trade Republic* ohne monatliche Gebühr.

2.2) Die Gesamtkosten: Welches Depot ist das Beste bei Scalable Capital?

Die beste Depotauswahl ist abhängig von deinem Anlage-Verhalten. Daher schauen wir nun auf 5 verschiedene Anlegertypen, die aus meiner Sicht einen guten Querschnitt von häufigen Strategien abbilden und aus welchen du dir deine eigenen anfallenden Kosten herleiten kannst. Nachfolgend Liste ich dir die anfallenden Kosten der 3 Broker für dieses Anlageverhalten auf, mit Fokus auf die Konditionen über Gettex und mit Fokus auf Positionen größer 250€ (günstigster Fall):

ANLEGERTYPFREE BROKER
PRIME BROKER
PRIME+ BROKER
MEIN EX-HAUSBANK BROKER
ETF-Sparplan-Investor (12x3x100€)
jährl. Tradingkosten

+ jährliche Depotkosten

0€
+0€

(Beste Wahl)
0€
+35,88€
0€
+59,88€
187,20€
+mind. 17€
Einzelaktien-Investor (12x5x300€)
jährl. Tradingkosten
+ jährliche Depotkosten
59,40€
+0€
0€
+35,88€
(Beste Wahl)
0€
+59,88€
342,00€
+mind. 17€
Daytrader von Aktien/Zertifikaten (12x(5+20)x300€)
jährl. Tradingkosten
+ jährliche Depotkosten
477,00€
+0€
239,40€
+35,88€
(Beste Wahl)
239,40€
+59,88€
1.710€
+mind. 17€
CryptoSparplan-Investor (12x2x150€)
jährl. Tradingkosten
+ jährliche Depotkosten
35,64€
+0€
(Beste Wahl)
24,84 €
+35,88€
24,84 €
+59,88€
nicht
möglich
Daytrader von Cryptos (12x25x300€)
jährl. Tradingkosten
+ jährliche Depotkosten
1.188€
+0€
621,00€
+35,88€
(Beste Wahl)
621,00€
+59,88€
nicht
möglich
ETF-Sparplan-Investor: bespart monatlich 3 Aktien-ETFs mit insgesamt 36 Sparplanausführungen im Jahr zu je 100€
Einzelaktien-Investor: kauft/verkauft monatlich 5 Aktien zu jeweils 300€ für sein selbst gemanagtes Aktienportfolio
Daytrader von Aktien: Handelt monatlich 20 Aktientrades und 5 Derivate mit je 300€ Volumen im Wertpapierbereich
CryptoSparplan-Investor:  bespart Bitcoin & Ethereum monatlich mit je 150€ via Sparplan
Daytrader von Cryptos: Handelt monatlich 25 Positionen mit je 300€ Volumen im Cryptobereich

Zwischen-Fazit:

  • Für reine Sparplan-Investoren ist das Free Broker Modell schon nahezu unschlagbar günstig.
  • Je mehr Trades ihr durchführt, desto eher lohnt sich der Umstieg auf den PRIME Broker – und zwar schon ab einer Anzahl von 4 Aktientrades im Monat über 250€.
  • Solltet ihr jedoch immer nur kleinere Positionen <250€ Traden lohnt sich der Prime Broker nicht.
  • Der Umstieg von einem klassischen Hausbank-Broker lohnt sich in der Regel sofort finanziell. Bei dem sehr leichten Wechsel des Brokers erreicht ihr oftmals einen Stundenlohn von teils mehreren Hundert Euro!!
  • Der Prime+ Broker bietet kostentechnisch keinen mir erkennbaren Mehrwert.

Wichtig ist und bleibt auch bei diesem Neobroker: Je mehr Ihr tradet, desto höhere Transaktionskosten habt ihr. Vor allem mit kleinen, häufigen Trades könnt ihr durchaus mehr als 500-1000€ nur an Transaktionskosten liegen lassen! Auch hier gilt: Hin und her macht Taschen leer.

3) Das Angebot: Welche Wertpapiere kann ich bei Scalable Capital handeln?

Für uns Anleger gibt es viele verschiedene Börsen, die noch viel mehr Produkte anbieten, seien es Aktien, ETFs, Zertifikate oder Cryptos. Je nach Depotanbieter gibt es eine unterschiedlich große Auswahl. Schauen wir, was Scalable Capital hier in seinen Depotmodellen anbietet.

3.1) ETFs und Fonds bei Scalable Capital

Scalabale Captial bietet sehr viele Fonds und ETFs an, die ihr entweder einzeln traden oder auch mittels Spaplan besparen könnt. Das Angebot an ETFs und Fonds wird stetig weiter ausgebaut. Du kannst mehr als 2.000 ETFs von allen verfügbaren Anbietern traden und besparen. Auch meine Favoriten sind bei Scalable Capital dabei: Vanguard FTSE All World (A1JX52 und A2PKXG).

Zu den Anbietern gehören unter anderem iShares, Xtrackers, WisdomTree, Vanguard, VanEck, UBS ETF, SPDR ETF, PIMCO, Lyxor ETF, Legal & General (LGIM), J.P. Morgan, Invesco, HSBC ETF, Goldman Sachs, Fidelity ETF, Deka ETFs, BNP Paribas Easy , Amundi ETF und einige weitere. Dabei gibt es die PRIME Partner Invesco, iShares und Xtrackers. Deren über 750 ETFs sind gebührenfrei handelbar ab einem Ordervolumen von 250 € – in jedem Depotmodell. 

ETFs Scalable Capital Fonds Aktien Gettex Erfahrungen

Zusätzlich zu den ETFs bietet Scalable Capital nun auch über 2000 Fonds an. Diese entsprechen dem „Investmentuniversum“ der Börse gettex.

Handeln kannst du die ETFs an der Börse gettex und an der Börse XETRA. Sparpläne werden über gettex abgewickelt.

3.2) Einzel-Aktien & Derivate bei Scalable Capital

Bei Scalable Capital kannst du über 7000 Aktien aus allen großen Indizes der Welt handeln. Ebenso kannst du Sparpläne ohne Ordergebühren und schon ab 1 Euro Sparrate auf einzelne Aktien anlegen. Handeln kannst du die Aktien primär an der Börse gettex und an der Börse XETRA. Die Sparpläne werden primär über gettex abgewickelt. Das Angebot ist damit für viele Anleger ausreichend. Solltest du allerdings Aktien handeln wollen, die nicht an diesen beiden Börsen gehandelt werden, musst du dich nach einem anderen Broker umsehen.

Außerdem kannst du über 375.000 Derivate der PRIME Derivate Partner Goldman Sachs, HSBC und onemarkets Hypovereinsbank handeln. Das solltest du aber auch nur tun, wenn du dich mit diesen auskennst!

3.3) Cryptos bei Scalable Capital

Bei Scalable Capital kannst du Cryptos als Crypto-ETPs (ETC/ETN) auf regulierten Börsen wie gettex oder Xetra handeln. Dabei werden deine Coins bei einer regulierten Verwahrungsstelle hinterlegt. Nachteil gegenüber einer „echten“ Cryptobörse: du hast die Coins nicht in deinem eigenen digitalen Wallet bzw. kannst die Coins nicht auf dein Coldwallet übertragen. Gekauft werden die ETPs bei XETRA oder Gettex.

Folgende Cryptowährungen kannst du als ETPs handeln:

4) Sparplan-Special: Welche Sparpläne kann ich bei Scalable Capital einrichten?

Bei Scalable Capital kannst du viele Sparpläne einrichten. Sowohl für Aktien, ETFs, Fonds als auch Cryptos. Ich persönlich lege dort seit Anfang 2022 auch mittels Sparplan in einen ETF an: monatlich, automatisiert und regelbasiert investiere ich meine überschüssige Sparrate (2000€) am Anfang jedes Monats. Ich zeige dir, wie einfach und günstig du bei Scalable Capital investieren kannst.

Allgemein gilt für alle Sparpläne und Investitionen bei Scalable Capital:

  • Suche immer erstmal den ETF oder die Aktie, die du gerne per Sparplan kaufen möchtestmittels der WKN  oder ISIN, um Verwechslungen zu vermeiden.
  • Dein Geld für deinen Sparplan wird von einem von dir hinterlegten Girokonto abgehoben (per Lastschrift) oder eben durch von dir selbst eingezahltes „Guthaben“ vom Verrechnungskonto.
  • Das Ändern oder gar Löschen eine Sparplans ist ebenso super einfach – sowohl in der App als auch in der Webversion – schau dazu einfach gerne in meine Kurzvideos.
  • Es existiert eine Telefonhotline sowie eine eMail und Chat-Kontaktmöglichkeit für den Kundendienst.
  • Du hast bei Scalable Capital wirklich außergewöhnlich gute Optionen, den Sparplan auf deine persönliche Situation einzustellen (z.B. deinen Gehaltseingang, deine Sparrate, deine favorisierten ETF-Anbieter usw.).

4.1) ETF-Sparplan einrichten bei Scalable Capital

Zunächst einmal: Du kannst schon ab 1€ Anlagesumme investieren. Die Geldanlage in ETFs ist damit wirklich für jeden zugänglich, der etwas Geld beiseite legen kann. Dabei kannst du sogar eine Dynamisierung als Inflationsschutz einstellen, wodurch dein Anlagebetrag jährlich um 2%, 3%, 5% oder sogar 8% anwächst (bis zu maximal 5000€ pro Sparrate).

Alle Sparpläne bei Scalable Capital sind kostenlos einrichtbar und durchführbar. Es fällt keine fixe oder prozentuale Ordergebühr an, wie es z.B. bei onvista, Smartbroker oder der DKB der Fall ist.

Du kannst wählen aus über 1.900 ETFs, die bei Scalable Capital verfügbar sind. Ich persönlich bespare den Vanguard FTSE All World als Sparplan (WKN: A2PKXG).

Das Ausführungsintervall kannst du einfach selbst festlegen: monatlich, alle 2,3 oder auch 6 Monate sowie Jährlich.

Die Ausführungstage kannst du selbst wählen zwischen dem 1., 4., 7., 10., 13., 16., 19., 22., 25. des Monats.

Für die ausschüttende Variante des ETFs (WKN: A1JX52) findest du hier ein kurzes Video, das zeigt, wie einfach das Anlegen und löschen des Sparplans ist.

4.2) Aktien-Sparplan einrichten bei Scalable Capital

Ich persönlich lege nicht in Einzelaktien an, möchte euch nun aber dennoch zeigen, wie der Aktien-Sparplan bei Scalable Capital funktioniert.

Habt ihr eine super Aktie gefunden hat diese natürlich ihren Preis. Einige Aktien sind für manche Privatanleger zu teuer für eine Einmalanlage. So kostet z.B. die Microsoft Aktie über 200 €. Daher kann es sinnvoll sein, diese Aktien mittels Sparplan zu kaufen und damit teure Aktien in kleineren Tranchen bzw. in Bruchstücken zu besparen. Wenn ihr an den langfristigen Erfolg des Unternehmens glaubt.

Ihr könnt Aktien in gleicher Art und Weise einstellen wie einen ETF-Sparplan. Auch die Kosten und Sparplan-Optionen sind genau gleich wie beim ETF-Sparplan. Ihr könnt entscheiden, in welcher Frequenz ihr die Aktie kaufen wollt und an welchem Tag im Monat. Auch das ist seitens Scalable Capital ein wirklich gutes Angebot auf dem Markt.

Schaut dazu einfach kurz in das Video, dort zeige ich euch wie ihr zum Beispiel für Microsoft einen Sparplan anlegt und wieder löscht.

4.3) Bitcoin-Sparplan & Ethereum-Sparplan einrichten bei Scalable Capital

Die oben genannten ETPs/ETCs/ETNs auf Crypto-Währungen kannst du bei Scalable Capital auch als Sparplan besparen. Du hast hierbei die Auswahl zwischen mehreren Crypto-Währungen, darunter auch Bitcoin und Ethereum.

Für einen Sparplan führst du die gleichen Schritte durch wie für einen ETF. Auch die Sparplan-Modalitäten sind dieselben. An sich ist Scalable Capital auch hier ein sehr günstiger Anbieter für Investments in Cryptowährungen.

Aber Achtung: Du investierst nicht direkt und auf dem sichersten Wege in Bitcoin, Ethereum und Co! Solltest du das wollen, sind Börsen wie Coinbase, Binance oder noch besser dein eigenes Wallet vermutlich die bessere Alternative. Ich persönlich halte nur einen kleinen Teil meines Vermögens in Bitcoin – und zwar bei Binance und Coinbase.

5) Vorteile- Nachteile und besondere Features

Im Folgenden zeige ich dir noch die wichtigsten Vor- und Nachteile des Scalable Brokers. Ebenso noch die interessantesten Sonder-Features, die bei Scalable Capital für ein noch breiteres, interessanteres Produktangebot sorgen.

5.1) Die Vorteile und Nachteile

Was macht das Angebot von Scalable Capital nun besonders attraktiv? Und was sind die Nachteile von Scalable Capital? Hier eine kurze Übersicht der wichtigsten Punkte:

VORTEILE

Große Auswahl an ETFs, Fonds und Aktien (Auch mein Favorit Vanguard FTSE All World - A1JX52 / A2PKXG)
Extrem günstig für Sparplan-Anleger. Kostenloses Anlegen möglich (Keine Fremdkostenpauschale oder Ausgabeaufschläge)
Sehr gute, günstige Konditionen für Einzelaktien-Trades (über Gettex)
Intuitive App als auch Webanwendung
Entnahmeplan und Dynamik verfügbar
Detaillierte Sparplaneinstellungen möglich.
Lastschrifteinzug möglich (= Sparpläne automatisierbar)

NACHTEILE

Konditonen & Gamification können zu vielen Trades animieren, gleichzeitig aber nur eingeschränkte Trading-Funktionalitäten/Tools
Wertpapier-Handel primär nur über Gettex und teils über XETRA
Keine "echten"/direkten Crypto-Investments
Keine automatische Wiederanlage von Ausschüttungen in Sparplänen (eigenes aktives Handeln nötig)
Keine multiplen Sparpläne auf eine Aktie/ETF (Ausführung z.B. am 04. und 22. des Monats)
Kein Gemeinschaftsdepot möglich, kein Kinderdepot möglich. Kein Demokonto.
Datenschutzpanne bei Scalable Capital Ende 2020. Junges (dafür dynamisches) Unternehmen.

5.2) Scalable Wealth: günstiger Roboadvisor mit im Paket

Der Robo Advisor „Scalable Wealth“ ist einer der aus meiner Sicht besten ETF-Anlagehelfer, für all jene die sich selbst die Geldanlage nicht zutrauen oder wenig Zeit dafür aufbringen wollen. Mit Scalable Wealth kannst du dein Geld einfach und automatisch in ETFs investieren (lassen).

Dabei kannst du über den Auswahlprozess deine Vorlieben bzw. Eigenschaften als Anleger vorgeben. In dieser kleinen Bilder-Serie findest du den kurzen Fragenkatalog, den du einmalig zu Beginn beantworten musst:

Anschließend wird dein angegebener Betrag einmalig und ggfls. monatlich via Sparplan automatisch von deinem Referenzkonto abgebucht. Das Gute ist: du kannst diesen einfach aus deiner Scalable Capital App heraus eröffnen. Die Depotführung ist dabei kostenlos und die Einrichtung wirklich sehr einfach und intuitiv.

Der Nachteil gegenüber einer eigenen Verwaltung: Für den Service selbst zahlst du im Jahr 0,75% Verwaltungs- und Handels-Gebühr, um deine gewählte Stratgegie umzusetzen. So steigen zusammen mit der TER für deine ETFs die jährlichen Kosten auf ca. 0,90%-0,95% an. Diese Kosten muss der Roboadvisor nun erst einmal „reinholen“ im Vergleich zu einer ETF-Anlage in Selbstregie. Allerdings sind diese Kosten immer noch um einiges günstiger als so manch anderer ETF oder Fonds! Und du bist eventuell auch nicht so leicht versucht dein Geld wieder abzuziehen oder umzuschichten, als wenn du selbst die Verwaltung deines Vermögens übernimmst.

Kurzum: Ein Robo-Advisor ist gut wenn du dir das eigenständige Anlegen nicht zutraust. Und Scalable Capital bietet mit Scalable Wealth hier ein gutes Produkt mit annehmbaren Kosten und vielen Strategien an. So könntest du beispielsweise recht günstig und bei einem Anbieter den Scalable Broker für deine Einzelaktien bzw. eine aktive Strategie nutzen und den Roboadvisor für eine eher passivere Strategie. Du kannst aber gerne für einen detaillierteren Vergleich auch meine Robo-Advisor-Vergleichsseite hierzu sichten.

5.3) Scalable Capital: Tagesgeld-Konditionen auf dem Verrechnungskonto

UPDATE Q1/23: Seit Januar erhaltet ihr beim Prime+ Broker 2,3% Zinsen auf euer Tagesgeld. Für Anleger mit regelmäßigen Trades und einer höheren zu parkenden Summe an Cash ist das ein gutes Goodie.

Allerdings fallen dann auch 4,99€ im Monat an – sprich Jährlich knapp 60€. Ab einer Summe von rund 2600€, die ständig bei Scalable geparkt ist, hättet ihr damit bei 2,3% Tagesgeldzinsen eure Broker-Kosten wieder hereingeholt. 2% gibt es allerdings auch bei der ING* und Trade Republic* ohne monatliche Gebühr. Ob sich also die Zinsen im Vergleich zu einem kostenlosen Angebot lohnen, hängt davon ab wie viel Geld ihr bei Scalable Capital als Tagesgeld liegen lassen wollt.

Ein Beispiel: Bei einer geparkten Summe von 10.000€ lohnt sich für Wenig-Trader der Prime+ Broker von Scalable Capital (mit höheren Kosten; dafür 2,3% Zins p.a.) im Vergleich zu 2% Zins bei Trade Republic oder der ING erst nach dem 3. Anlagejahr. Ab 21.000€ geparktem Tagesgeld lohnt sich der Umstig schon nach dem 1. Jahr verglichen zur ING und Trade Republic. Danach profitiert ihr dann aber vom „besseren“ Zinseszinseffekt bei Scalable Capital – vorausgesetzt bis dahin gibt es nicht noch bessere Tagesgeld-Angebote.

6) Mein Fazit: der beste Standalone-Broker für Einsteiger

Abschließend ist Scalable Capital aus meiner Sicht einer der besten, wenn nicht sogar der beste Broker in Deutschland. Die Kombination aus großem Angebot für Aktien, Cryptos, Fonds und ETFs und gleichzeitig sehr niedrigen Kosten sowohl für Trader als auch simple Sparpläne ist sehr verführerisch. Auch die Einstellungsmöglichkeiten für Sparpläne sind sehr umfangreich und sehr leicht einzurichten.

On top ist auch Scalable Wealth einer der günstigsten und führenden Robo-Advisors am Markt. Ich selbst nutze Scalable Capital mittlerweile als Hauptddepot für meinen Sparplan auf den ETF Vanguard FTSE All World (A2PKXG).

Viel Erfolg mit eurer Geldanlage!

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar